Hessen Wahl – Phoenix nimmt Blogosphaere war

Viele Medien berichten aktuell über die Hessen-Wahl, deren Ausgang und die möglichen Schuldigen.

Bemerkenswert zu allen anderen vorhergehenden Wahlen finde ich, dass der TV-Sender Phoenix auf die „Blogosphäre“ direkt eingeht. Dazu hat die Redaktion ein Studio eingerichtet in dem einige Helfer an PC’s sitzen und Foren, Blogs und Chats beobachten. Dies um dann im TV zusammenfassend über die „Stimmung“ im Internet zu berichten.

Ich bin gespannt wie sich das weiter Entwickelt – im „Superwahljahr 2009“ erwartet uns noch einiges – u.A. Europa- und Bundestagswahl.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Hessen Wahl – Phoenix nimmt Blogosphaere war

  1. klml sagt:

    Hab ich auch gesehen.

    > Dies um dann im TV zusammenfassend über die “Stimmung” im Internet zu berichten.

    Naja aber es ging eigentlich darum das alle Angst davor haben oder gar keine Ahnung. Die gesammelte Politik betrachtet das Netz als rohe Bedrohung ihrer bisherigen PR-Meinungsmacher Strukturen. Die sind verwirrt weil sie sie sich mit der Masse im Netz nicht mal auf eine guten Wein treffen könne und sich über gewisse Dinge einigen.
    Verwirrt weil Interessenverbände nicht Werbebudgets auf die „richtige“ politische Meinungen switchen können. Aus Sicht der Politik ist das Netz nicht beeinflussbar. Diese Kompetenz fehlt komplett und jeder Versuch erscheint stümperhaft. Man betrachte nur den tweet von TSG, aber der hats wenigstens versucht, afaik war es der CSU Mann der nächsten Woche auch mal einen blog ausprobieren will.

    Ich weiss nicht ob ich das schrecklich finde das uns ein Holodeck regiert oder äußerst beruhigend das die Chancen für eine offene, pluralistische Gesellschaft echt gut stehen.

    > Ich bin gespannt wie sich das weiter Entwickelt – im “Superwahljahr 2009″ erwartet uns noch einiges
    Aber nichts gutes, eher inkompetentes und jede Menge Spaß;)