Politik kennt keine schnellen Erfolge

In letzter Zeit mehren sich die Stimmen von Leuten bei den Piraten die sich über mangelnde Erfolge und wenig Medieninteresse ausheulen wollen. Wir tun schon sehr viel, es kann auch vieles besser werden … aber:

Politische Arbeit führt nur sehr selten zu schnellen Erfolgen. Es kann leicht 10 Jahre dauern bis sich neue Ideen oder nachhaltige, mehrheitsfähige (Gegen-) Strömungen durchsetzen. In dieser Zeit darf man aber nicht vom Thema ablassen oder gar schlafen. Nein, man muss seine Forderungen immer wiederholen, auffrischen, neu verständlich und aktuell machen.

Im Netz scheinen wir sowas nicht gewohnt, wir brauchen den ultimativen, sofortigen Erfolg. Aber schon die Arbeit um die neue Bürgerrechtsbewegung (Datenschutz, Überwachungsstaat, Zensur…) zeigt, dass es lange dauert. Der recht erfolgreiche Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung hat in 2006 angefangen, Politik zu machen und die Ideen und Argumente zu verbreiten. Zum damaligen Zeitpunkt war das Thema Vorratsdatenspeicherung noch weit weg (nicht mal im Bundestag), Medien und Bevölkerung haben sich gefühlt Null dafür interessiert. 2-3 Jahre später war es ein riesen Thema, hat Leute in nie gekannter Dimension mobilisiert und den Weg für die (bis jetzt) erfolgreiche Arbeit gegen Internetzensur geebnet. Und erst jetzt spürt man langsam ernsthafte gesellschaftliche Veränderungen wenn es um das Thema Sicherheitspolitik und Überwachung geht. Es wird nochmal Jahre dauern, bis sich da eine stabile Mehrheit für Bürgerrechte und Datenschutz gefunden hat. Ähnlich läuft es mit Patenten auf Leben oder Software, da haben wir etwa 2003 angefangen.

Der Geduldige kocht einen Stein, bis er Brühe davon trinken kann. (Sprichwort)

Um dahin zu kommen brauchen wir Geduld, Ausdauer und Fokussierung. All die Leute die sich gelangweilt zeigen und stets  dem nächsten Ball hinterherlaufen  (aka „Sau, die durchs Dorf getrieben wird“) sollten das beherzigen. Sich eventuell auch fragen, ob sie denn schlafen oder wenigstens ab und an etwas tun – statt auf andere zu warten. Oder sogar schlimmstenfalls andere nur abhalten, etwas zu tun.

Es heißt nicht umsonst: „steter Tropfen höhlt den Stein“. Gemeinsam müssen wir unsere Themen voranbringen:  dauerhaft und fest.

Dieser Beitrag wurde unter Piraten, Privacy veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Politik kennt keine schnellen Erfolge

  1. Pingback: Politik kennt keine schnellen Erfolge | ValiDOM's Welt « eycooley.de

  2. Aleks A. sagt:

    In meine Arme!
    Ein Pirat sagte mir zuletzt, dass man gut erkennen könne, wie jung die Partei sein daran, wie ungeduldig die Partei und deren Mitglieder seien.

    Ja, wir müssen uns in Geduld üben. Wir dürfen jedoch nicht aufhören, Politik in unserem Sinne zu beeinflussen. Oder wie Mao sagte: „Jede große Reise fängt mit einem Kleinen Schritt an“. Also setzen wir einen Schritt nach dem Anderen. Holen Luft, machen weiter…

    Wir werden was ändern, wir werden was bewegen
    Schönen Gruß
    Aleks