Zitate

Oben rechts blende ich Zitate aus einer meiner Zitat-Sammlungen ein. Jeweils 10 von etwa 200 davon könnt ihr auch hier lesen.

Die Freiheit der Sklaven mißt man an der Länge ihrer Kette. (Stanislaw Jerzy Lec)

Es braucht viel Scheisse um ein Feld fruchtbar zu machen; gewöhnt Euch an
den Geruch! (Autor unbekannt)

Wir sind ein Volk, und einig wolln wir handeln. (Friedrich von Schiller)

Frei sein, heißt wählen können, wessen Sklave man sein will. (Jeanne Moreau)

Chef ist nicht der, der etwas tut, sondern der das Verlangen weckt, etwas
zu tun. (Edgar Pisani)

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch
geschwinder als der ohne Ziel umherirrt. (Gotthold Ephraim Lessing)

Bete, als ob alles von Gott abhinge, aber arbeite, als ob alles von dir
abhinge. (Francis Joseph Spellmann)

Bügerinitiativen vertreten das Volk gegenüber den Volksvertretern. (Wolfram Weidner)

Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den
alten gleichen. (Charles F. Kettering)

Einer der besten Wege, die Moral aufzubauen und das Interesse an der Arbeit
zu vergrößern, ist das konsequente Delegieren von Verantwortung. (Cyril N. Parkinson)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.