Zitate

Oben rechts blende ich Zitate aus einer meiner Zitat-Sammlungen ein. Jeweils 10 von etwa 200 davon könnt ihr auch hier lesen.

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch
geschwinder als der ohne Ziel umherirrt. (Gotthold Ephraim Lessing)

Das schwächere Geschlecht ist das stärkere wegen der Schwäche des
stärkeren für das schwächere. (Greta Garbo)

Ich versuche nicht mehr, alle glücklich zu machen. Alle gleich
unglücklich zu halten wäre schon ein Gewinn. (padeluun)

Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muß genug Vernunft
besitzen, um die Aufgaben den richtigen Leuten zu übertragen, und
genügend Selbstdisziplin, um ihnen nicht ins Handwerk zu pfuschen. (Th. Roosevelt)

Alles wissenschaftliche Arbeiten ist nichts anderes als immer neuen Stoff
in allgemeine Gesetze zu bringen. (Alexander von Humboldt)

Ein Volk, das in der Lage ist, alles zu sagen, ist bald in der Lage, alles
zu tun. (Napoleon I.)

Wer über gewisse Dinge den Verstand nicht verliert, der hat keinen zu
verlieren. (Gotthold Ephraim Lessing)

Bete, als ob alles von Gott abhinge, aber arbeite, als ob alles von dir
abhinge. (Francis Joseph Spellmann)

Der ist der beste Lehrer, der sich nach und nach überflüssig macht. (George Orwell)

Da gabs ein Gerede, man weiß nicht wie, das nennt man eine Akademie. (Johann Wolfgang von Goethe)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.