Umzug Webseite

Soeben ist es geschehen… ich habe meinen eigenen Server mit den validom.* Domains verlassen und bin zu uberspace.de gewechselt. Gleichzeitig habe ich die komplette Webseite auf wordpress umgestellt.

Weiterhin einen eigenen Server zu pflegen – mitsamt seiner Fallstricke wie security-updates, mailserver-config (bähh!), DDos Abwehr – dafür hatte ich in den letzten Jahren immer weniger Zeit. Umso froher bin ich, dass ich mit Uberspace.de einen Provider gefunden habe, der die Flexibilität lässt auch komplexere Dinge zu tun: eigene PEAR/PECL Module, SSH-Zugang mit voller Bash, vmailmgr für Mail-Filter und vieles mehr. Da läuft auch Horde (eine umfangreiche Webmail-Software). Sogar SSL gibt es, wenn ich dafür auch noch etwas warten muss (mein Zertifikat ist für eine Domain, die ich bis zur Abschaltung des alten Servers dort belassen muss).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Umzug Webseite

  1. Es gibt glaube ich nichts lästigeres als den eignen Server zu betreuen. Denn zum einen sehen die Endnutzer keine Veränderung, zum anderen ist es wirklich Zeitintensiv sich in die gesamte Materie einzuarbeiten.

    Aus diesem Grund habe ich bereits vor Jahren zu einem Managed Server gegeriffen, das war für mich einfach die beste Option.

    Grüße